Spoke 33

Spoke 33

Spoke à Bloc: #33 jetzt im Handel

News

DAS SAGEN DIE PARTEIEN ZUR RADVERKEHRSFÖRDERUNG

Und nun zu etwas völlig anderem: Es ist Wahlkampfzeit und die Branchenverbände Verbund Service und Fahrrad (VSF) und Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) haben gemeinsam mit dem Radfahrerverband Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Radverkehrs-Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 erstellt und den fünf Parteien (SPD, CDU/CSU, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke und FDP) zur Beantwortung vorgelegt. Die Meinung der Parteien zu diesem Thema betreffen uns potentiell alle und so dachten wir, dass wir das Ganze mal für euch zusammen fassen.

Während die CDU/CSU das ganze Thema weitgehend pauschal für Ländersache hält, läßt die FDP zwischen den Zeilen durchblicken, dass ihnen der Radverkehr gelinde gesagt am Gluteus vorbeigeht. Einzig Themen, die dann doch wieder in den Interessenbereich hineinragen ("Tempo 30") führen zu Reaktionen ("Lehnen wir ab! Mobilitätsanspruch!"). Die SPD hingegen bemüht sich um den breitestmöglichen Konsens, was erfahrungsgemäß zu ziemlich wenig führt. Wenden wir uns also denen zu, die tatsächlich etwas zum Thema zu sagen haben: Grüne und Linke wollen die Mittel für den Radwegebau an Bundesfernstraßen auf 200 Millionen Euro pro Jahr verdoppeln. Darüber hinaus schlägt Die Linke die Schaffung eines Verkehrswendefonds mit einem Volumen von mindestens zwei Milliarden Euro vor. Neben der Linken sprechen sich auch die Grünen klar für eine Umverteilung des Verkehrsraumes zugunsten des Radverkehrs aus. Bezugnehmend auf die Verkehrssicherheit ist Die Linke die einzige Partei, die sich klar für Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit ausspricht. Die Grünen wollen, dass Kommunen auf allen Straßen eigenständig und unbürokratisch Tempo 30 anordnen können, während CDU/CSU und die FDP ein generelles Tempo 30 aus Gründen des Verkehrsflusses ablehnen.

Auch die heilige Kuh, nämlich den Raum des Autos im Straßenverkehr, wollen nur Die Linke und die Grünen anpacken. Besonders die Linke spricht hier klar und deutlich von der Nötigkeit einer Verkehrswende, während sich CDU/CSU, FDP und SPD in schwammigen Einzelfallformulierungen verlieren.

Die genauen Antworten könnt ihr hier als PDF runterladen. Einziger Wehrmutstropen bleibt das Fehlen von Die Partei in dieser Umfrage. Deren Antworten wären vermutlich ähnlich aufschlussreich wie die der Regierungsparteien, dafür aber wesentlich amüsanter.

Downloads:
Wahlprüfsteine Radverkehr

Kommentare

Ähnliche Artikel

ADFC NRW FahrradSternfahrt

Am vergangenen Sonntag, dem 4.Mai 2014 fand in Düsseldorf die zweite NRW ...

07

May

2014

ADFC Sternfahrt in Düsseldorf

Die 6. Düsseldorfer ADFC Sternfahrt 2013 findet am Sonntag, 5. Mai statt

12

Apr

2013

ADFC FahrradSternfahrt NRW

Unter dem Motto „Rauf aufs Rad und breit gemacht“ nehmen wir am 4. Mai 2014 ...

09

Apr

2014

Verrückte Gesetze und Regeln im Straßenverkehr

Ein Radfahrer bekommt einen Strafzettel weil er nicht auf der Radspur fährt. ...

10

Oct

2013

Radfahrer vs. Autofahrer

Wer von euch kennt es nicht. Die schlechte Verkehrsführung für Radfahrer und ...

14

May

2013

Für besseres Radfahren in Berlin: Initiative Volksentscheid Fahrrad

Radfahren ist für viele Probleme großer Städte die Lösung. Die Berliner ...

16

Aug

2016

Rüpel-Radler leben länger

Wer schnell und aggressiv Rad fährt, fährt offensichtlich auch besonders ...

02

Apr

2013

Ride of Silence am 18. Mai: Gedenken an verunglückte Radfahrer

Am 18. Mai 2016 setzen Radfahrende in Berlin und auf der ganzen Welt ein ...

12

May

2016

Morning Bike at Las Pinas

Wie sah euer morgendlicher Ritt zur Arbeit aus? Hattet ihr auch das Glück ...

05

Nov

2014